Fr, 28. April 2023, 18:00 Uhr

Evangelische Stadtakademie Bochum, Westring 26c, 44787 Bochum

Horst Friedrichsmeier, Prof. Dr. Traugott Jähnichen und Dr. Hartmut Schröter

Hartmut Rosa: Resonanz – Eine Soziologie der Weltbeziehung
Öffentlicher Vortrag und Symposion (dieser Teil mit Anmeldung)

Für unsere Suche nach einer neuen Lebensweise macht die Untersuchung des Soziologen Hartmut Rosa ein viel beachtetes Angebot. Wider die Weltentfremdung und das Weltverstummen in unserer technisch organisierten Weltausbeutung geht es um eine neue Art der Weltbeziehung und Weltwahrnehmung. Für alle Bereichen des Lebens in Gesellschaft, Politik, Sozialität, Arbeitswelt, Kultur, Kunst, Religion, Natur und Leiblichkeit sollen Resonanzverhältnisse grundlegend sein. Sie zeichnet eine dialogische Antwortbeziehung aus, in der zugleich die Selbstständigkeit wie die wechselseitige Berührung und Veränderung der jeweiligen Partner gewahrt bleibt. Ein solcher Austausch behält ein Moment der „Unverfügbarkeit“, wie der Titel einer nachfolgenden Untersuchung gegen unser Sicherungsinteresse anführt. Was weithin den persönlichen Beziehungen vorbehalten schien, soll auch für die öffentlichen, meist funktional-instrumentell definierten Lebenswelten maßgebliche Relevanz haben oder gewinnen. Das erklärt nicht nur die eminente Beachtung dieses Ansatzes, sondern auch die Einwände gegen einen solchen vermeintlich normativen Entwurf ‚gelingenden Lebens‘.
 
18.00 - 19.00 Uhr: Ein öffentlicher Vortrag stellt diese Soziologie der Weltbeziehung im Kontrast zur modernen Weltentfremdung vor.
 
19.00 - 21.30 Uhr: Danach beginnt der zweite Teil; um Anmeldung wird gebeten: Die Teilnehmer finden sich nach einem Imbiss zum Symposion zusammen. Resonanzverhältnisses werden in den Bereichen des sozialen Lebens (H. Friedrichsmeier) und in Kunst und Religion (H: Schröter) näher erschlossen und besprochen.
 
Referenten und Gesprächspartner:
Prof. Dr. Traugott Jähnichen
Dr. Horst Friedrichsmeier
Dr. Hartmut Schröter
Horst Friedrichsmeier, Studiendirektor i.R., Theologe und Sozialwissenschaftler; ehemals Referendarausbilder in Sozialwissenschaften.
 
Prof. Dr. Traugott Jähnichen ist Lehrstuhlinhaber für christliche Gesellschaftslehre an der Evangelisch-theologischen Fakultät der RUB. Seit 2013 ist er nebenamtliches Mitglied der Kirchenleitung der EKvW.
 
Dr. Hartmut Schröter ist Pfarrer i.R. und Kunstphilosoph. Er war von 2005 bis 2008 Leiter der Ev. Stadtakademie Bochum.
Kosten
Der Eintritt zum Vortrag ist frei.
Die Teilnahme am Symposium mit kleinem Empfang beträgt 13,00.€/10,00€. Für Studenten und Empfänger von Hartz IV/Bürgergeld ist die Teilnahme frei.
Anmeldung zum Gesprächsseminar zur Vorplanung wünschenswert; eine spontane Teilnahme ist auch möglich:
office.stadtakademie@ekvw.de oder 0234 962904-661
Termine28.04.2023 18:00 - 21:30 Uhr