Di, 22. August 2023, 18:30 Uhr

Evangelische Stadtakademie Bochum, Westring 26 c, 44787 Bochum

Mark Philip Stadler

Jakarta - Eine "gescheiterte Hauptstadt"? Eine Megastadt im Stresstest von sozialer Ungleichheit und Klimawandel
Vortrag mit anschließendem Gespräch

Der Großraum Jakarta zählt mit seinen mehr als 34 Millionen Einwohnern zu den größten Ballungsgebieten der Welt. Die Megastadt mit ihren sechs Satelliten-Städten hat mit vielen Herausforderungen zu kämpfen – neben einem Verkehrsinfarkt, Luftverschmutzung, prekärer Versorgung mit Elektrizität, Gas und Trinkwasser sowie Nichtvorhandenseins einer geregelten Müll- und Abwasserentsorgung, sind es vor allem die soziale Ungleichheit und der Klimawandel, die der Stadt zu schaffen machen. Jakarta sinkt durch die Subsistenz der Böden bis zu 30cm im Jahr, während es durch den Klimawandel zu einem Anstieg der Java-See und einer Vermehrung von sintflutartigen Regenfällen kommt. Nun soll der Regierungssitz nach Kalimantan, dem indonesischen Teil Borneos, verlegt werden. Ist Jakarta als Hauptstadt gescheitert? Wie wird mit den bleibenden Problemen und den Menschen, die nicht mit umziehen werden, umgegangen?
 
Mark Philip Stadler hat Südostasienwissenschaften in Bonn, Singapur, Leiden und Kopenhagen studiert. Seine Expertise umfassen Internationale Beziehungen, Landespolitik, Menschenrechtsverletzungen, politischer Islam und Urbanismus. Sein Dissertationsprojekt ist über Urban-Poor-Aktivismus in Jakarta und deren politische Kämpfe für ein besseres soziales als auch demokratisch integriertes Leben sowie das "Recht auf Stadt". An der Universität Kopenhagen hat er Geschichte, Politik und Kultur Südostasiens sowie Indonesisch gelehrt.
 
Kosten5,- €, erm. 3.00 €
Empfänger von Hartz IV/Bürgergeld und Studenten haben freien Entritt.
Termine22.08.2023 18:30 - 20:00 Uhr