Mi, 19. Oktober 2022, 18:00 Uhr

Evangelische Hochschule Rheinland-Westfalen-Lippe, Immanuel-Kant-Straße 18-20, 44803 Bochum

Dr. Stefan Arend und Dr. Sabine Beckmann

Macht und Care - Ein Blick hinter die Strukturen von Gender und Migration in der Carearbeit
Ein Studienabend mit zwei Vorträgen und Diskussion

Der Vortragsabend „Macht und Care“ lädt Sie ein, einen Blick hinter die gesellschaftlichen Strukturen zu werfen, die Carearbeit bedingen. Hierfür wird Frau Dr. Beckmann den Abend mit dem Vortrag „Gender und Care“ beginnen, an den Herr Dr. Arend mit einem Vortrag zu „Migration und Care“ anschließen wird.
 
18:00 Uhr Begrüßung
18:15-19:15 Vortrag zu „Gender und Care“
Pause 15 Minuten
19:30-20:30 Uhr Vortrag zu „Migration und Care“
20:30-21:00 Uhr Diskussion und Abschluss
Für jeden Vortrag sind 45 Minuten eingeplant mit 15 Minuten Rückfragen aus dem Publikum.
 
Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Transfernetzwerk Soziale Innovation
Dr. Sabine Beckmann, Sozialwissenschaftlerin, ist als Referentin für Soziales und Kinder für die Fraktion DIE LINKE in der Bremischen Bürgerschaft tätig. Bis 2020 forschte und lehrte sie an verschiedenen Hochschulen und Universitäten zu den Schwerpunkten feministische Theorien, Care, soziale Ungleichheiten, Sozialer Wandel, Zeitforschung und qualitative Methoden. Zuletzt führte Sabine Beckmann an der Universität Bremen ihr DFG gefördertes Forschungsprojekt "Selbsttechnologien im sozialen Wandel" durch. Hieraus ist eine Publikation zum Thema Müßiggang und selbstoptimierte Zeitnutzung entstanden. Für weitere Informationen siehe
www.sabinebeckmann.de und https://www.researchgate.net/profile/Sabine-Beckmann-2
 
Dr. Stefan Arend ist Sozialmanager, Lehrbeauftragter, Projektentwickler, Berater und Publizist in München. Seit über 30 Jahren ist er in führenden Positionen der deutschen Sozialwirtschaft, insbesondere in den Bereichen Pflege- und Seniorenwirtschaft tätig. Er gründete 2020 sein eigenes Institut für Sozialmanagement und Neue Wohnformen in Gräfelfing und ist Lehrbeauftragter an der Technischen Universität München (TUM), am Munich Institute of Robotics and Machine Intelligence (MIRMI) – Lehrstuhl für Robotik und Systemintelligenz und am Lehrstuhl für Mikrotechnik und Medizingerätetechnik (MiMed). Von 2008 bis 2020 war Arend Mitglied des Vorstands bei KWA Kuratorium Wohnen im Alter in Unterhaching. Zuvor, von 1991 bis 2008, war er Allein-Geschäftsführer der Unternehmensgruppe Mediana in Fulda. Arend promovierte am Forschungsinstitut für deutsche Sprache in Marburg. Er publiziert zu sozialpolitischen und kulturhistorischen Fragestellungen und tritt als Referent bei nationalen und internationalen Fachveranstaltungen und Kongressen auf.
Kosten5,- €, erm. 3.00 €
Studierende und Empfänger von Hartz 4 haben freien Eintritt.
Termine19.10.2022 18:00 - 21:00 Uhr