Di, 13. Dezember 2022, 18:30 Uhr

Ev. Stadtakademie Bochum, Westring 26c, 44787 Bochum

Prof. Dr. Christoph Bieber

„Ist das eine alte Hand?“ - Digitales Entscheiden und Online-Parteitage
Vortrag mit Diskussion

Die Corona-Pandemie hat bei den politischen Parteien einen Digitalisierungsschub ausgelöst. Als die epidemische Lage das Zusammentreffen von Delegierten bei Parteitagen unmöglich machte, mussten sich die Parteiorganisationen schnell umstellen, um weiterhin handlungsfähig zu bleiben. In den 18 Monaten vor der Bundestagswahl 2021 fanden daher insgesamt 13 digitale Bundesparteitage statt, die nicht nur Wahlprogramme verabschieden, sondern auch Spitzenkandidaten auswählen mussten. Das alles ist gelungen, weil die Verantwortlichen erfolgreich auf neue Formen digitaler Diskussion und Abstimmung gesetzt haben. Doch wie verändern die Debatten in Online-Konferenzen, die Beschlussvorbereitung am geteilten Bildschirm oder das Abstimmen per Mausklick die Entscheidungsprozesse in Parteiorganisationen? Wie aufwändig ist es, die Parteibasis digital zu erreichen und Stimmungsbilder einzuholen? Wer beteiligt sich überhaupt an solchen Verfahren? Und: Sind die online getroffenen Entscheidungen haltbar oder werden sie von „echten“ Parteitagen wieder einkassiert?
Mit solchen Fragen setzt sich das auf fünf Jahre angelegte CAIS-Forschungsprogramm „Digitale demokratische Innovationen“ auseinander und erprobt dabei auch neue Formen der wissenschaftlichen Forschungsarbeit. Geleitet wird das Programm von Prof. Dr. Christoph Bieber, der als Politikwissenschaftler von der Uni Duisburg-Essen seit Oktober 2021 an das "Center for Advanced Internet Studies" in Bochum delegiert ist. In seinem Vortrag berichtet er über die ersten Annäherungen an ein neues Untersuchungsfeld, das mit den Mitteln einer interdisziplinären Digitalisierungsforschung betrachtet wird.
 
 
Kosten5,- €, erm. 3.00 €
Studenten und Empfänger von Hartz 4 haben freien Eintritt.
Termine13.12.2022 18:30 - 20:00 Uhr