Sa, 12. Februar 2022, 18:00 Uhr

KoFabrik, Quartiershalle, Stühmeyerstraße 33, 44787 Bochum

artENSEMBLE THEATER, Susanne Hocke und Jürgen Larys

Woyzeck, Büchner
Theater und Gespräch

WOYZECK
von Georg Büchner
Georg Büchners (1813-1837) “Woyzeck” ragt mit unverminderter Heftigkeit und Schmerzlichkeit in unsere Gegenwart, in der wir uns immer noch an den gleichen Fragen abarbeiten: Hat die Schöpfung einen Sinn? Kann die Liebe uns Halt geben, oder ist sie nur Resultat verrückt spielender Hormone? Die Geschichte eines geplagten einfachen Soldaten, der aus Eifersucht und Leidenschaft seine Geliebte ersticht und das gemeinsame uneheliche Kind zurücklässt, ist Zentrum eines Strudels, der alle handelnden Figuren ergreift und um den Verstand zu bringen droht: “Jeder Mensch ist ein Abgrund, es schwindelt einem, wenn man hinabsieht.” Was den steckbrieflich gesuchten Revolutionär Georg Büchner nicht daran hindert, auch die soziale Komponente dieses Schreckensszenarios scharf zu skizzieren.
Von und mit: Susanne Hocke, Jürgen Larys.
Das artENSEMBLE THEATER...
... ist ein freies professionelles Theater, das von Bochum aus den gesamten deutschsprachigen Raum bespielt. Schwerpunkte der Arbeit sind: Die Entwicklung eigener Werke und Stücke, Aufführungen von Werken der Moderne, der klassischen Moderne und der Klassik. Das artENSEMBLE THEATER arbeitet seit 2009 kontinuierlich mit der Evangelischen Stadtakademie Bochum zusammen und hat neben zahlreichen Aufführungen dort auch mehrere Symposien durchgeführt, zuletzt zu Johann Wolfgang von Goethes “West-östlichem Divan”. Kern der Gruppe sind Susanne Hocke und Jürgen Larys. Unter ihrer Leitung gewann das interreligiöse Theaterprojekt “Weißt du, wer ich bin?” 2019 den Integrationspreis der Stadt Dortmund (1. Platz). Susanne Hocke und Jürgen Larys sind zudem Träger des Kulturpreises der Stadt Lünen 2019. www.ensembletheater.de
 
Susanne Hocke
ist Schauspielerin, Regisseurin und Theaterpädagogin.
Ihre Ausbildung absolvierte sie an der Theater-Akademie-Stuttgart. Es folgten freie Produktionen in Stuttgart und Esslingen und ein Engagement in München.
Seit 2008 lebt sie in Bochum, wo sie gemeinsam mit Jürgen Larys das artENSEMBLE THEATER leitet, mit dem sie im gesamten deutschsprachigen Raum
auf Tour geht.
Zudem war sie lange MUS-E Künstlerin der Yehudi Menuhin Stiftung Deutschland,
an Grundschulen in Nordrhein-Westfalen und sie ist mit dem Präventionstheaterstück „Püppchen“ (zur Prävention von Essstörungen), in Kooperation mit der AOK NORDWEST an weiterführenden Schulen in ganz NRW tätig. Sie arbeitet regelmäßig mit den Kindertheatern „Die Mimosen“ und „Brille Theater“ zusammen. Theaterpädagogische Projekte und Seminare für Kinder, Jugendliche und Erwachsene ergänzen ihre vielseitige Tätigkeit.
Seit 2018 leitet sie das Festival „Junges Theater Lünen“ (JTL).
 
Jürgen Larys
Schauspieler, Sänger, Regisseur, Autor, Komponist, Dozent für Schauspiel und Stimme. Stationen: Studium der Germanistik, Mathematik, Pädagogik und der Evangelischen Religion an der Universität Dortmund, 1983-1985.
Westfälische Schauspielschule Bochum 1985-88. 7 Jahre deutsche Stadttheater. 2 Jahre New-York-Aufenthalt. Studium des method-acting und der Schauspielmethode nach Michael Tschechow. Lehrer für Körper, Atem, Stimme „natural voice“. Seit 1998 freischaffend. Gründung des „artENSEMBLE THEATERs“ in Berlin, Stuttgart, jetzt Bochum. Unterrichtet Schauspiel, Stimme und Gesang, privat und auch im Rahmen des Figurentheater-Kollegs Bochum. Theaterpädagogische Projekte mit Geflüchteten im Rahmen der Auslandsgesellschaft.de, mit Susanne Hocke.
Wissenschaftliche Veröffentlichungen, Vorträge, Gespräche.
 
 
 
Kosten19,- €, erm. 13.00 €
Studenten, Schüler und Mitglieder der Ev. Stadtakademie Bochum zahlen den ermäßigten Eintritt.
Termine12.02.2022 18:00 - 21:00 Uhr