Di, 13. März 2018, 19:30 Uhr

Evangelische Stadtakademie Bochum, Westring 26 c, 44787 Bochum

Professor Dr. Traugott Jähnichen, Bochum

Der Fetisch "Kapital" - Karl Marx und sein Weg von der Religionskritik zur Kritik der politischen Ökonomie
200 Jahre Karl Marx

Nach Karl Marx ist die Kritik der Religion die Voraussetzung aller übrigen Kritik. Warum die Religionskritik diese Rolle spielt, welches Verständnis von Religion dem zu Grunde liegt und welche Grenzen dieser Variante der Religionskritik zu diskutieren sind, soll im ersten Teil des Vortrags dargelegt werden.
Daran anschließend werden die Ausführungen von Marx zum Fetischcharakter des Kapitals rekonstruiert, wobei die Aktualität dieser Kritik im Mittelpunkt stehen soll.
 
Dr. Traugott Jähnichen ist Professsor für christliche Gesellschaftslehre an der Ev.-Theol. Fakultät der Ruhr-Universität Bochum; Mitglied der Kirchenleitung der EKvW und stellv. Vorsitzender der Kammer für soziale Ordnung in der EKD.
 
Kosten5,- €, erm. 3,- €
Termine13.03.2018 19:30 - 21:30 Uhr