So, 5. November 2017, 18:00 Uhr

Q1-Eins im Quartier Haus für Kultur, Religion und Soziales im Westend,
Halbachstraße 2, 44793 Bochum

Dr. Annette Mönnich, Bochum; Dagmar Canales, Schwerte und Tobias Bülow, Witten

West-östliche Weisheit aus den Divanen von Rumi, Goethe und Hafis
Eine Stimme-Klang-Collage in der Friedenskapelle im Q1

 
 
In dieser Stimme-Klang-Collage lassen wir Okzident und Orient einander begegnen, mit Rezitationen aus den Divanen (Liedersammlungen) von Dschalāl ad-Dīn Muhammad ar-Rūmī und Mahomed Schemseddin Hafis, den beiden Poeten und Mystikern des Islams aus dem 13. und 14. Jahrhundert - und dem West-Östlichen Divan Goethes.
In seiem 1819 veröffentlichten Divan (Gedichtsammlung) schwärmte Goethe:
  
Hafis, mit dir, mit dir allein/ will ich wetteifern!
Lust und Pein/ sei uns Zwillingen gemein!/
Wie du zu lieben und zu trinken,/
das soll mein Stolz, mein Leben sein.
 
Leitmotive der rezitierten Gedichte bilden Sehnsucht und Liebe, die auf den Kern islamischer Mystik verweisen.
 
Mitwirkende:
Dr. Annette Mönnich, Rezitatorin, Germanistin, Theologin: Einführung, Rezitation, Stimme
Tobias Bülow, Musiker, Musiktherapeut: Indische Traversflöte Bansuri, orientalische Darbuka (Trommel)
Dagmar Canales, Musikerin und Musikpädagogin: Leier
 
Leitung:
Holger Nollmann, Pfarrer, Leiter des Q1-Eins im Quartier
 
Kosten5,- €, erm. 3,- €
Termine05.11.2017 18:00 - 20:00 Uhr
Diese Soirée in der Friedenskapelle im Q1 ist eine Fortsetzung der Matinee vom April 2017 in der Situation Kunst zur Sehnsucht der Sufi und der christlichen Mystik.