Do, 7. Dezember 2017, 19:30 Uhr

Evangelische Stadtakademie Bochum, Westring 26 c

Tim Janßen, Berlin

Cradle to Cradle
Umdenken für einen positiven Fußabdruck

Bisher handelt der Mensch als einziges Lebewesen auf der Erde nach der Devise "Von der Wiege zur Bahre" und erzeugt dabei jede Menge Abfall, giftige Substanzen und Umweltverschmutzung. Dagegen steht Cradle to Cradle (c2c), übersetzt Von der Wiege zur Wiege" für einen neuen und völlig anderen Umgang mit Ressourcen und Stoffströmen, für kontinuierliche Materialkreisläufe und positiv definierte Materialien, die für Mensch und Umwelt gesund sind.
Die von Prof. Michael Braungart (Hamburger Umweltinstitut) und William McDonough entwickelte "Cradle to Cradle-Denkschule" begreift den Menschen als potenziellen Nützling der Erde, nicht als unverbesserlichen Schädling. Die Fixierung auf den negativen ökologischen Fußabdruck verleitet dazu, die Möglichkeit aus den Augen zu verlieren, dass auch wir einen positiven Fußabdruck hinterlassen können.
 
Tim Janßen ist Wirtschaftswissenschaftler mit Fokus auf Gründung, Innovation und Nachhaltigkeitsmanagement und graduierte an der Universität Lüneburg zum Thema Cradle to Cradle & Innovationsmanagement. Auslandsaufenthalte führten Ihn u.a. nach Irland und an die Universität Wien. Er ist als Hochschuldozent tätig.
 
Kosten5,- €, erm. 3,- €
Termine07.12.2017 19:30 - 21:30 Uhr