Di, 19. September 2017, 19:30 Uhr

Evangelische Stadtakademie Bochum, Westring 26 c

Professor Dr. Günter Brakelmann, Bochum

Martin Luther 1933 und die Kirche auf der Schwelle zum Nationalsozialismus
450 Jahre - Geburtstag des Reformators

Hitlers Wahlerfolge beruhten nicht zuletzt auf der Zustimmung der Mehrheit der Protestanten zu seinen Programmen: der Revision des Versailler Vertrages, der Errichtung eines autoritären Staates mit der Ausschaltung der demokratischen Parteien im Parlamentarismus der Weimarer Republik. - Auch seine einsetzende Judenpolitik fand zunächst große Zustimmung in der protestantischen Kirche.
Der mehrheitliche Protestantismus konnte jetzt sein, was er schon lange vor dem Nationalsozialismus gewesen ist: nationalistisch, antiaufklärerisch, antiliberal, antidemokratisch und antisemitisch. - Eine ernüchternde Bilanz!
 
Professor Dr. Günter Brakelmann lehrte Christliche Soziallehre und neuzeitliche Geschichte an der Ruhr-Universität Bochum. Kirchengeschichte insbesondere die Reformationsgeschichte und die Theologie Martin Luthers gehören nach wie vor zu seinen Arbeitsschwerpunkten.
 
Kosten5,- €, erm. 3,- €
Termine19.09.2017 19:30 - 21:30 Uhr