Fr, 12. Januar 2018, 19:30 Uhr

Stadtbücherei Bochum, BVZ, Gustav-Heinemann-Platz 2-6, 44787 Bochum (schräg gegenüber der Stadtakademie)

Professor Dr. Hartmut Rosa, Jena

Resonanz
Ein Maßstab für Lebensführung und Gesellschaft
ACHTUNG: Die Veranstaltung ist ausgebucht. Es stehen keine Plätze mehr zur Verfügung.

Hartmut Rosa führt den Begriff der "Resonanz" in die Soziologie ein. Es geht ihm um die Neubestimmung unserer Beziehung zur Welt und um die Bedeutung einer lebendigen Resonanz in Anbetracht der großen Krisen der Gegenwartsgesellschaft. Wir sind zwar vielfältig geschäftig und in Kontakt mit der ganzen Welt - doch kommunizieren wir wirklich miteinander?
Die in Reichweite gebrachte und verfügbar gemachte Welt wird zur schweigenden Welt. Rosa fragt nach gelingendem Leben im Privaten, Sozialen, im Politischen sowie im gesamten Naturverhältnis. Er entdeckt es dort, wo wir die Welt zum Sprechen bringen, wo wir sie hören und antworten können.
 
Achtung: Diese Veranstaltung ist ausgebucht! Es stehen keine Plätze mehr zur Verfügung.
 
Dr. Hartmut Rosa ist Professor für Allgemeine und Theoretische Soziologie an der Friedrich-Schiller-Universität Jena sowie Direktor des Max-Weber-Kollegs in Erfurt. Für sein Buch "Resonanz. Eine Soziologie der Weltbeziehung" wurde ihm 2016 der Tractatus-Essaypreis verliehen.
 
Kosten5,- €, erm. 3,- €
Termine12.01.2018 19:30 - 21:30 Uhr
In Kooperation mit der Telefonseelsorge Bochum.
Rosa, Hartmut (2016), Resonanz.Eine Soziologie der Weltbeziehung, Berlin: Suhrkamp

Es existieren Dateien zu dieser Veranstaltung in der Mediathek.